Lokale Gasversorgungsnetze als Keimzellen für eine sichere, umwelt-freundliche und bezahlbare Gasversorgung in der Bundesrepublik Deutschland

November 20th, 2012 von Holger Klos

Eine sichere, umweltfreundliche und bezahlbare Gasversorgung in geschlossenen Gasverteilnetzen kann relativ einfach realisiert werden.

Regional nutzbare Ressourcen stehen oft nicht in sehr großen Mengen zur Verfügung. Eine dezentrale Energieversorgung nutzt vielmehr in der Natur vorkommende nachhaltige kleinere und mittlere Quellen.

Wir haben hierzu ein neues Verfahren entwickelt und zum Patent angemeldet.

Mehr kann man dazu in dem folgenden PDF lesen

 Lokale Gasnetze als Keimzellen_DrKlos

und nachher mit uns in unserem blog diskutieren.

 

 

Geschrieben in Technik | 1 Kommentar »

Gasbeschaffentheit von Stadtgas und BioStadtgas

May 9th, 2012 von Holger Klos

Autor: Dr. Holger Klos
Datum: 09.05.2012
Ort der Veröffentlichung: Blog auf der Webpage der denvo GmbH, www.denvo.de

Bevor Erdgas über weite Strecken per Pipeline nach Deutschland transportiert wurde, wurde Stadtgas mittels Kohlevergasung erzeugt. Der Fachmann spricht bezüglich der Gasbeschaffenheit beim Stadtgas auch von der Gasfamilie 1. Dieses in der Nähe vom Verbraucher erzeugte Stadtgas wurde dann in einem lokalen Gasnetz an eine Vielzahl von Haushalten und Industriekunden verteilt. Stadtgas besteht im Allgemeinen aus einem Gemisch aus Methan, Kohlendixoid, Kohlenmonoxid und Wasserstoff. Der Wasserstoffanteil im Stadtgas ist dabei relativ hoch. Genau aus diesem Grund hat Stadtgas auch einen niedrigeren Brennwert {KUCH82} im Vergleich zum Beispiel zu Erdgas aus Russland oder der Nordsee.

Was bedeutet eigentlich ein niedriger Brennwert, beziehungsweise Brennwert überhaupt? Der Brennwert eines Brennstoffes gibt die Wärmemenge an, die bei Verbrennung und anschließender Abkühlung der Verbrennungsgase auf 25°C sowie deren Kondensation freigesetzt wird {WIK2012}. Die Einheit wird in Kilojoule pro Kubikmeter [kJ/m³] oder Kilowattstunden pro Kubikmeter [kWh/m³] angegeben.
Erdgas aus Russland hat heute einen Brennwert {ENVB04} von ca. 11,0 – 11,1 kWh/m³, wohin gegen Wasserstoff einen Brennwert von ca. 3,3 kWh/m³ besitzt. Würde man eine Gasmischung von 10% Wasserstoff und 90% Erdgas (angenommener durchschnittlicher Brennwert ca. 11,1 kWh/m³) herstellen, ergibt sich rechnerisch ein Brennwert von 10,35 kWh/m³. Das schon erwähnte Stadtgas hat einen Brennwert von ca. 4,9 – 6,3 kWh/m³ {KUCH82}.

Industriegebiete und Gewerbegebiete sind meist an Ortstransportnetze oder Verteilnetze angeschlossen, da dort auch ein höherer Gasverbrauch stattfindet. Anstatt solche lokalen Gasversorgungsgebiete weiterhin ausschließlich mit Erdgas zu versorgen, könnten dort auch Gasmischungen aus Erdgas und Brenngase aus regenerativen Energiequellen eingesetzt werden. In historischer Analogie zum ehemaligen Stadtgas könnte man eine solche Gasmischung BioStadtgas© nennen, da sich der Brennwert auch so einstellen lässt, dass der Brennwert des sogenannten BioStadtgas vergleichbar mit dem des ehemaligen Stadtgases ist.

Lesen Sie mehr zum neuen BioStadtgas  unter:

denvoWebNews_BioStadtgas_2012-05-09

 

 

 

 

Geschrieben in Technik | 3 Kommentare »

Förderung für die Betriebsoptimierung von Biomethananlagen

February 2nd, 2012 von Holger Klos

Im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministerium wurde am 16. Januar 2012 ein innovatives Förderprojekt der denvo GmbH (www.denvo.de) bewilligt. Ziel ist die Entwicklung eines anlagenspezifischen Softwaremoduls für die technische Betriebsoptimierung von Biogas-Aufbereitungsanlagen auf Basis eines Modellierungsbaukastensystems. Im Rahmen einer mittelfristigen Produktentwicklung wird es dann ein “Navigationsgerät” für Biomethananlagen geben. Der Anlagenführer bleibt jedoch hierbei immer im Mittelpunkt der Betriebsoptimierung seiner Anlage. Die betriebsgebundenen Kosten bei Bioenergieanlagen sind entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg einer Anlage. Genau hier möchte die denvo GmbH  für die Anlagenbetreiber einen echten Vorteil generieren. Kooperationspartner sind die NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs in der Schweiz und das Webarchitekturbüro Mathieu (markusmathieu@me.com) in München.

Geschrieben in Kooperationspartner, Technik | Keine Kommentare »